Mattias Ekström: Bruch des linken Handgelenks

Audi-Werksfahrer Mattias Ekström (32) hat sich bei einem Sportunfall das linke Handgelenk gebrochen. Der Schwede hat deshalb seine geplante Teilnahme am berühmten Wasalauf Anfang März absagt.
 
Duplizität der Ereignisse: Vor einem Jahr zog sich Le-Mans-Rekordsieger Tom Kristensen beim Tennisspielen mit seinem Sohn einen Riss der Achillessehne am linken Fuß zu. Nun erwischte es Mattias Ekström: Im Trainingslager mit seinen Teamkollegen stürzte der Audi-Pilot beim Volleyballspielen so unglücklich, dass er sich das linke Handgelenk brach.
 
Damit beginnt für Ekström, dessen Lebensgefährtin Heidi im April ein Kind erwartet, nun ein Wettlauf gegen die Zeit. Rechtzeitig bis zum Saisonauftakt am 1. Mai will der Schwede wieder fit sein. "Mattias muss nun rund vier Wochen Gips tragen, danach beginnt das Aufbautraining für die Muskulatur", erklärt Audi-Teamarzt Dr. Christian John, der Ekström nach seinem Unfall sofort medizinisch versorgte. "Wir hoffen alle, dass die Heilung gut verläuft und Mattias in Hockenheim an den Start gehen kann."
 
"Wir wünschen Mattias alles Gute und eine möglichst schnelle Genesung", sagt Audi-Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich. "Ich bin sicher, dass er alles dafür tut, um bis Hockenheim wieder voll einsatzfähig zu sein. Wir werden ihn dabei voll unterstützen."

Fotos: Audi AG

Kommentare aus der Community

Sie sind nicht angemeldet. Nur angemeldete User können Kommentare schreiben und beantworten.

Zur kostenlosen Registrierung geht´s im Bereich Community.

Bereits registriert? Dann melden Sie sich über das Formular in der linken Spalte an und schreiben Sie hier Ihren Kommentar!

motorfacts.dePORSCHE SCENEflash OPEL SCENEVW SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK