Karbon-Kleid für die weltschnellste Limousine

Seitenansicht G-Power Hurricane RSSpiegel im Detail G-Power Hurricane RSTürgriff G-Power Hurricane RSAnsicht von oben G-Power Hurricane RS

ATP Testcenter Papenburg - Temperatur 9,5 Grad:

Mit exakt 367,4 km/h katapultiert sich der 'G-Power Hurricane RS' als schnellste Limousine an die Weltspitze. Dabei sah er mit seinem verwegenen Karbon-Dress auch noch unverschämt gut aus.

Eingekleidet wurde der 750 PS starke Bi-Kompressor-Athlet auf Basis des aktuellen BMW M5 von den Nürnberger Spezialisten Foliatec. Für die sportliche Optik sorgte täuschend echt wirkende Karbon-Design-Folie. In Papenburg ging es unter anderem darum, die extreme Belastbarkeit und Haftung des Produkts zu demonstrieren. ”Der 'Hurricane' ist für Foliatec der perfekte Testräger, um unser Produkt unter Extrembedingungen zu testen“, erläutert Geschäftsführer Michael Böhm.

Bei voller Fahrt entfesselt die rasante Limousine Windgeschwindigkeiten, bei denen die vorbeiwirbelnde Luft mit bis zu 367,4 km/h am Fahrzeug reißt. Bei der Folierung kam es deshalb besonders darauf an, dass sie absolut plan aufliegt: Schon das kleinste abstehende Ende, verursacht durch eine nachlässige Anbringung, könnte dem Wind genug Angriffsfläche bieten, um die Folie vom Lack zu reißen.

Doch G-Power konnte sich hier ganz beruhigt auf das Montage-Know-How von Foliatec verlassen. Und in der Tat: Die Design-Folie zeigte sich von der Highspeed-Hatz völlig unbeeindruckt.

Infos:

www.foliatec.com

Kommentare aus der Community

Sie sind nicht angemeldet. Nur angemeldete User können Kommentare schreiben und beantworten.

Zur kostenlosen Registrierung geht´s im Bereich Community.

Bereits registriert? Dann melden Sie sich über das Formular in der linken Spalte an und schreiben Sie hier Ihren Kommentar!

motorfacts.dePORSCHE SCENEflash OPEL SCENEVW SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK