Wie es Euch gefällt

In-pro Motorsoundprozessor

Mit dem ”Virtual Motor” hielt In.pro einen ganz speziellen Gag für Show-Cars auf der Car + Sound bereit. Hierbei handelt es sich um ein Soundmodul, das an die Audioanlage des Fahrzeuges angeschlossen wird und verschiedene Motorgeräusche nachahmt – ob hochdrehender V8 oder markanter Sechszylinderklang. Die Montage ist laut In.pro denkbar einfach: Das Autoradio wird aus dem Schacht gezogen, das Soundmodul des “Virtual Motor” am ISO-Stecker zwischengesteckt und das beiliegende weitere Kabel zur Drehzahlübermittlung in den Motorraum gelegt. Anschließend muss die individuelle Leerlaufdrehzahl eingestellt werden; die weitere Bedienung erfolgt über die mitgelieferte Minifernsteuerung, die Sound-Ausgabe über die Radiolautsprecher. Mit einem Knopfdruck kann zwischen vier verschiedenen Triebwerken gewählt werden: In Sekundenbruchteilen hat das eigene Fahrzeug zumindest akustisch entweder einen Italo-V8, einen Sechszylinder-Boxer oder den Motor eines Rallye-Autos oder Formel-Sportwagens unter der Haube.

Info: www.in-pro.de

Kommentare aus der Community

Sie sind nicht angemeldet. Nur angemeldete User können Kommentare schreiben und beantworten.

Zur kostenlosen Registrierung geht´s im Bereich Community.

Bereits registriert? Dann melden Sie sich über das Formular in der linken Spalte an und schreiben Sie hier Ihren Kommentar!

motorfacts.dePORSCHE SCENEflash OPEL SCENEVW SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK