Dress Up!


Multipler Look dank Fantasie und Folie…


Wem sein Auto auf die Dauer zu langweilig wird, der hat zwei Optionen. Nummer eins: Auto verkaufen. Nummer zwei: Einfach mal einen frischen Look für den Alten versuchen. Was eignet sich da besser, als eine auffällige Folierung und ein Satz neuer Räder? Der im holländischen Tilburg beheimatete Kevin van den Aker macht mit seinem 2007er Audi A4 Avant 2.0 FSI vor, wie es geht!
Hand auf’s Herz: Auch wenn wir unsere Autos noch so gerne haben, ist es hin und wieder so, dass sich über die Jahre eine gewisse Routine beim Anblick ihres Outfits eingestellt hat. In der Regel gehen derartige Phasen vorüber. Erst recht, wenn der Bolide durch Qualitäten wie eine tolle Form oder reichlich Qualm unter der Haube verfügt. Was aber passiert, wenn der vierrädrige Kumpel eher nüchtern ausgestattet und nicht gerade als Sportgerät einzustufen ist? Verkaufen oder verfeinern – das ist dann die Frage!
Der Niederländer Audi-Fan Kevin van den Aker hat sich für Alternative Nummer zwei, das Verfeinern seines Alten, entschieden. Den Beweis liefert sein Audi A4 Avant 2.0 FSI, Jahrgang 2007. Von Haus aus 130 PS stark, Akoyasilber-metallic lackiert und mit kleinen Alus sowie Stoffsitzen ausstaffiert, war der Vierer eher Kumpel-Typ als Laufsteg-Schönheit. Und genau das machte ihn zur idealen Basis für Kevin. Zuverlässig, günstig im Unterhalt und mit einer zeitlos eleganten Karosserie gesegnet, schrie der Audi förmlich danach, zum Eyecatcher zu mutieren.
Den größten Anteil jener Metamorphose hat erwartungsgemäß das neue Outfit der Karosserie. Nach diversen Designs, die Kevin gemeinsam mit den Folienspezis von Proton Graphics aus Holland durchgespielt hat, ist er bei einer außergewöhnlichen Kombination aus Racing- und Super-Hero-Comic-Design gelandet. Die überwiegend chromglänzend, grau und schwarz gehaltenen Folien mit orangefarbenen Highlights unterstreicht Kevin gekonnt mit einem Satz hochwertiger Alus von 3 SDM. Die feisten Räder vom Typ 0.08 im Format 9 J x 20 Zoll mit Pneus der Dimension 245/35-ZR20 Zoll füllen die Radhäuser des A4s mehr als flächig aus. Kein Wunder, dass Kevin vor der Installation des Airlift-V2-Performance-Fahrwerks für entsprechend luftige Platzverhältnisse in den Radhäusern seines Kombis sorgen musste.
Dem brachialen Look des Exterieurs, das von Kevin vor der Folierung mit Karosserie-Accessoires vom Audi S4 Avant verfeinert worden ist, folgt erwartungsgemäß auch das Interieur des Audis. Die mitunter tristen Stoffsitze der Serie mussten einer kompletten Leder-Alcantra-Ausstattung eines S4 Avant weichen. Dazu zählen selbstverständlich elektrisch verstellbare Recaro-Sportsitze in der ersten Reihe sowie ein originales Audi-Navi und das obligatorische Bose-Soundsystem. Und auch hier – analog zum Outfit des A4 – nicht zu übersehen: die orangefarbenen Akzente. Letztere finden sich im Inneren des Audis in Form von skurrilen Folierungen auf den Audi-Dekoreinlagen.
Lediglich in einem Punkt ist Kevin van den Aker mit seinem Audi A4 Avant bis dato auf dem sprichwörtlichen Teppich geblieben, wie ein Blick unter die Motorhaube verrät. Statt auf ein PS-starkes Power-Pack umzurüsten, vertraut Kevin auf den 1.984 ccm großen Audi-Vierzylinder mit 5-Ventil-Technik und soliden 130 PS. Zumindest bis jetzt. Doch wer weiß schon, was im Rahmen des nächsten Dress-Code-Updates im Hause van den Aker geschieht. Vielleicht weht dabei ja auch durch den Maschinenraum eine frische Brise Performance…
Text: Marc Timmers
Fotos: Dominique Fourcade

AUDI SCENE FACTS
(Halter*- bzw. Herstellerangaben)
Typ: A4 Avant (B7)
Baujahr: 2007
Motor: R4-Zylinder, Hubraum 1984 ccm, Bohrung 82,5 mm, Hub 92,8 mm, 5 Ventile pro Zylinder, 2 obenliegende Nockenwellen (DOHC)
Leistung: 130 PS
Kraftübertragung: Frontantrieb, 5-Gang-Schaltgetriebe
Auspuff: RVS-Duplex-Anlage
Vorderachse: Vierlenker-Vorderachse, Querlenker oben und unten, Rohr-Stabilisator, Airlift-V2-Performance-Fahrwerk
Hinterachse: Einzelradaufhängung, Trapezlenker-Hinterachse mit elastisch gelagertem Achsträger, Stabilisator, Airlift-V2-Performance-Fahrwerk
Bremsen: Diagonal-Zweikreis mit ABS/EBV und ESP mit Bremsassistent, Tandem-Bremskraftverstärker, innenbelüftete Scheibenbremsen rundum
Felgen: 3-SDM-Felge Typ 0.08 in 9 J x 20 Zoll
Reifen: 245/35-ZR20
Karosserie: selbsttragend, Stahl, 5 Türen, Umbau auf S4-Optik mit S4-Karosserieteile, Proton-Graphics-Folierung, Basislackierung in Akoyasilber-metallic (LY7H)
Interieur: Umbau auf originale Audi S4-Innenausstattung (Leder-Alcantara schwarz), Proton-Graphics-Folierungen
HiFi: Bose-Soundsystem

Von: Text: Marc Timmer, Fotos: Dominique Fourcade

Kommentare aus der Community

Sie sind nicht angemeldet. Nur angemeldete User können Kommentare schreiben und beantworten.

Zur kostenlosen Registrierung geht´s im Bereich Community.

Bereits registriert? Dann melden Sie sich über das Formular in der linken Spalte an und schreiben Sie hier Ihren Kommentar!

motorfacts.dePORSCHE SCENEflash OPEL SCENEVW SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK